------------------------------


Wieder geöffnet !

SVG-Vereinslokal

" S p o r t i " !

Anmeldungen für Kegeltermine

über die Geschäftsstelle

Tel.:  04102-62305

Mail:  info@sv-grosshansdorf.de

oder

bei der Wirtin Frau Dardaris

Tel.: 0157-38190258

 

------------------------------




Start Sparten Turnen Turnen-Übersicht Der Erfolg geht weiter
Der Erfolg geht weiter PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Günter Klose   
Sonntag, den 21. Mai 2017 um 22:47 Uhr

Der Erfolg geht weiter

2x Gold bei Landesgerätemeisterschaft



In den Altersklassen 12-15 Jahre und 16 Jahre und älter hatten sich die besten 6 Turnerinnen von den Landeseinzelmeisterschaften für die Einzelgerätemeisterschaft qualifiziert. Für Stormarn gab es 2 Goldmedaillen bei den 12-15-jährigen in der erleichterten Kür der Leistungsklasse 1.



Emma Biemann (SV Großhansdorf) und Anna-Marie Jandtke (TSV Trittau) gelang es die Konkurrenz in den Schatten zu stellen und das Siegerpodest zu erklimmen. Emma erturnte sich ihren Sieg am Stufenbarren (12,00 Punkte), wo sie mit einem Zehntel Vorsprung vor Sirkka Müller-Thomsen aus Eckernförde (11,90 Punkte) den Titel gewann. Die Bronzemedaille sicherte sich Lilly Reimers, ebenfalls aus Eckernförde (11,80 Punkte). Den unliebsamen 4. Platz erreichte Sofia Freire Mendes (SV Großhansdorf) mit 11,60 Punkten. Am Schwebebalken gelang es Anna-Marie ihre Übung, die einen sehr hohen Schwierigkeitswert (5,10 Punkte) hat, präzise und sicher vorzutragen, so dass sie insgesamt stolze 13,80 Punkten erhielt. Der 5. Platz ging hier an Emma Biemann (10,70 Punkte), die leider 2 Stürze in ihrer Übung hatte. „Letzte Woche hat es am Balken besser geklappt, aber dafür hatte ich heute am Barren bessere Nerven “ kommentierte sie ihren Vortrag. Am Boden gab es eine weitere Medaille für Nele Julian vom TSV Trittau die mit 12,20 Punkten die Bronzemedaille gewann. Linne Visscher (SV Großhansdorf) folgte mit 5 hundertstel Punkten Rückstand auf Platz 4 mit 12,15 Punkten. Den 6. Platz erturnte sich Ronja Rischke (TSV Trittau) mit 12,00 Punkten.



Am Sprung gab es 2 Starterinnen aus Stormarn, Emma Biemann wurde mit 10,90 Punkten 5. und Emma Kastien, die in der Altersklasse 16 Jahre und älter startete, wurde 6. mit 11,45 Punkten. Sie turnte einen schönen Tsukahara gehockt als ersten Sprung. Der zweite, ein Yamashita (Überschlag mit einem Zusammenbücken in der 2. Flugphase), gelang leider nicht so gut, wie beim Einturnen, daher wurde es am Ende „nur der 6. Platz“. Am Sprung werden 2 verschiedene Sprünge gefordert, wobei am Ende der Mittelwert aus beiden Sprüngen das Gesamtergebnis ergibt.



Eine weitere Erfolgsmeldung: Die Turnerinnen Anna-Marie Jandtke und Emma Kastien sind ebenfalls zum Deutschlandpokal zugelassen. Bisher war nur der Start von Emma Biemann und Greta Kastien sicher.




So viele Turnerinnen hatten sich noch nie, weder für das Gerätefinale, noch für den Deutschland-Cup qualifiziert. „Schade, dass es in unserem Kreis keine Gerätturnhalle mit feststehenden Geräten gibt, so dass man die Talente noch besser fördern könnte, „resümiert die Trainerin Eike Biemann aus Großhansdorf, die gleichzeitig Abteilungsleiterin im SVG und Landesfachwartin für das olympische Gerätturnen in Schleswig-Holsten ist.


Eike Biemann 

 

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 21. Mai 2017 um 22:58 Uhr
 


Powered by Joomla!. Designed by: Joomla 1.5 Template, free domain registration. Valid XHTML and CSS.

antalya escort escort blog.evoyunlari.org blog.opusmeoyunlari.com